Hagekü aus Einbeck
Einbeck aktuell
Über Einbeck
Einbeck Mittelalter
Einbecker Leute
Ich suche
Einbecker Musiker
Einbecker Bier
Einbecker Eulenfest
Einbecker Vereine
Einbecker Fahrzeuge
Die 50er Jahre
Mandolinenorchester
Musikalisches
Ukulele
Musikerwitze
Fotografieren
Fotoalbum
Fehlerteufelchen
Gästebuch
Kontaktformular
Privat
Impressum
Sitemap
Datenschutz


Halbwappen, Vollwappen, und Hausmarken

Hausmarken waren manchmal Phantasiezeichen vom Besitzer frei erfunden,

während sich Wappen  aus den Schilden der Ritter ab 10. - 12. Jh.entwickelten

       

 

 

 

Wappen von Statz Lorleberg

1582 Mitglied  der Kaufgilde zu Einbeck

 

Millies von Einem und seine Frau

Anna Bredenbeck

 

Unbekanntes Wappen

Lange Brücke 6

 

 

Die komplette Inschrift derer von Lorleberg

Der Text auf Deutsch für die die den Latheinunterricht geschwänzt haben:

Aus Psalm 121. Der Eingang und Ausgang sei für das Haus glückbringend.

 Beschütze es, Christus, gegen die Feinseligkeiten und Übel der Welt

Übersetzung von Horst Hülse, den ich  noch persönlich kannte.

 Aber auch Dr. Helmut Ahlborn hat die Inschrift formal genauer betrachtet (Dr.Ahlborn kenne ich auch gut)

 

 

Von allerlei seltsamen Zeichen, Fabeltieren, Schwarzen, und Aliens

Und das alles schon ab Anno 1550

 

      

Das Zeichen ist eine Hausmarke, die sich die Haussbesitzer meist selbst erdachten

 

Ungewöhnlicher Goldvogel

 

                         Schusterwerkzeug?                      

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das im 15. Jahrhundert die Aliens schon einmal in Einbeck waren, beweisen diese Darstellungen

Zufinden am Eikeschen Haus und am Haus gegenüber d. Marktkirche  

 

 

Engel   Engel  Engel     (Einbeck war ja auch mal komplett Katholisch, die Kirchen auch)

         

Engel hält die Familienwappen

 

Mit 1551 ist dieser Eckerker datiert

 

Viergeasteter Baumstamm mit Kleeblatt gehalten von einer Engelsfigur

 

Engel (männlich) zwei Wappen haltend

 

 Einbeck war  Hansestadt. Um Weltoffenheit zu zeigen, ließen sich reiche Einbecker Patrizierfamilien

wie Heinemeier, Raven, Diek oder von Einem, auch mal Exotisches an ihre Häuser anbringen.

 

      

Das Huhn gehört wieder fest zu Lorleberg

 

Die Eule ist wohl ein Wappen von Familie Lorleberg, für Frau oder Schwiegervater                        

 

Figurengruppe mit dem Wappen von Raven welches einen Windhund darstellt

 1540 wars, der Brand der Einbeck in Schutt und Asche legte

und Diek soll es gewesen sein

Viele alte Fachwerkhäuser fielen dem Feuer zu Opfer,

und deshalb sind die meisten Fachwerkhäuser nach 1540 datiert

 

      

Aufgebrachte Bürger steckten Diek lebendig in einen Käfig, und überließen ihn dem Schicksal

 

Noch heute kann man den Käfig am Diekturm sehen Ein Replikat vom Stadtjugendring Einbeck

 

In der Rathaushalle hängt das Original

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück